MITTEILUNGSBLÄTTER DES  BUNDES SCHWYZERTÜTSCH UND DES VEREINS SCHWEIZERDEUTSCH

Von der Gründung 1938 bis 1980 genoss der Bund Schwyzertütsch Gastrecht in der Zeitschrift Heimatschutz, zuerst in unregelmässiger, dann in regelmässiger Folge. Im Jahrgang 1946 erschien ein Sonderheft "Schwyzertütsch", im Jahr 1963 ein Sonderdruck "Mundartpflege. 25 Jahre Bund Schwyzertütsch. Seit 1959 liegen datierte Sonderdrucke aus dem Heimatschutz vor, ab 1965 erscheinen sie regelmässig vierteljährlich als «erweiterte Sonderdrucke» unter der Redaktion von Rudolf Trüb. Seit 1977 tragen diese Sonderdrucke den Titel "Schweizerdeutsch".

Im Zuge seiner Redaktionstätigkeit hat Jürg Bleiker ein überaus hilfreiches und zweckmässiges Register aller Mitteilungsblätter seit der Gründung bis 2008 zusammengestellt. Es steht in seiner "handglismete" Form auch hier als durchsuchbares PDF zur Verfügung. Mit der Suchfunktion findet man alle Wörter in den Titeln und in den Beiträgen selbst.

Von 1981–1992 erscheint – in der gleichen, meist vierseitigen Form – "Schweizerdeutsch", ein selbständiger "Vierteljahrsdruck des Bundes Schwyzertütsch" mit wechselnden Redaktoren aus dem Vorstand. Dieses Mitteilungsblatt wird 1993 abgelöst von der Zeitschrift "MUNDART. Forum des Vereins Schweizerdeutsch", in etwas kleinerem Format, aber mit einem grösseren Umfang von meistens 12 bis 16 Seiten, weiterhin mit wechselnden Redaktoren. Sie erscheint einigermassen regelmässig vierteljährlich, bis 2007 vorerst kein «Blettli» mehr kommt, worauf bis Ende Jahr eine Sammelnummer 1–4 ausgeliefert wird. Mit den drei Heften des 16. Jahrgangs schliesst MUNDART Ende 2008 ab.

Über die folgenden Links können die einzelnen Hefte als PDF geöffnet und heruntergeladen werden.

Schweizerdeutsch. Vierteljahrsdruck des Bundes Schwyzertütsch

1981       
1982      
1983      
1984      
1985/I 1985/II 1985/III 1985/IV
1986/I 1986/II 1986/III 1986/IV
1987      
1988      
1989      
1990      
1991      
1992      
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       


 

 

© Verein Schweizerdeutsch - Website für Sprache in der deutschen Schweiz
Allegra AllegriBcos